Goldene Ehrennadel für Norbert Nettekoven

Bornheimer erhält höchste Auszeichnung der Deutschen Genossenschaftsorganisation

16.06.2017: Bonn. Vier Jahrzehnte engagierte sich Norbert Nettekoven im genossenschaftlichen Ehrenamt. Dieses nicht alltägliche Jubiläum nahm die Volksbank Bonn Rhein-Sieg zum Anlass, ihr Aufsichtsratsmitglied in besonderer Weise zu Ehren.
Ludwig Lippes, (im Bild links) Bereichsleiter beim Rheinisch Westfälischen Genossenschaftsverband, war extra ins Bonner Volksbank-Haus gekommen, um den langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden der Raiffeisenbank Vorgebirge und späteren stellvertretenden Vorsitzenden bei der Volksbank Bonn Rhein-Sieg mit der höchsten Auszeichnung der Deutschen Genossenschaftsorganisation, der goldenen Ehrennadel des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes auszuzeichnen.
Der gebürtige Bornheimer habe sein berufliches Fachwissen als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in den Dienst der Bank gestellt, stellte Lippes in seiner Laudatio fest und erklärte: „Sie haben fürwahr viel geleistet in den 40 Jahren ihrer Aufsichtsratstätigkeit und damit ein Stück weit an der Erfolgsgeschichte Ihrer Bank mitgeschrieben.“
Norbert Nettekoven ist mit Ablauf der Vertreterversammlung 2017 wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat der Volksbank ausgeschieden, ebenso wie der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Helmut Dick. Der Eitorfer Rechtsanwalt hatte in seiner bescheidenen Art auf eine Ehrung verzichtet. Ludwig Lippes dankte auch ihm für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement.