Auszubildende ins Berufsleben verabschiedet

13.02.2017: Bonn/Rhein-Sieg. 15 junge Damen und Herren haben im Januar mit der mündlichen Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg ihre Ausbildung bei der Volksbank Bonn Rhein-Sieg erfolgreich abgeschlossen. Grund genug für die Geschäftsleitung die Gruppe zum Kaffeetrinken auf die Vorstandsetage des Bonner Volksbank-Hauses einzuladen.

Jürgen Pütz, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bonn Rhein-Sieg begrüßte die frisch gebackenen Bankkaufleute und gratulierte den sichtlich stolzen „Jung-Bankern“ zu ihren Leistungen. Ein besonderes Lob sprach er Nina Deriks-Prangenberg aus, die die Prüfung mit einem „sehr gut“ abgeschlossen hatte.

Mit einer Durchschnittsnote von 2,6 hatte der gesamte Jahrgang eins der besten Ausbildungsergebnisse der Volksbank erreicht.

Er rief seine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen 12 übernommen wurden, auf, nun praktische Erfahrungen im Bankgeschäft zu erwerben, vor allem aber die von der Genossenschaftsbank angebotenen vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten zu nutzen.
Drei ehemalige Auszubildende verfolgen andere Zukunftspläne.

Die Volksbank gehört zu den großen Ausbildern in der Region. Die Ausbildungsquote beträgt 7,8 Prozent.

Die zweieinhalb Jahre dauernde Ausbildung wird durch einen schulischen Teil ergänzt. Außerdem organisiert Ausbildungsleiterin Gertrud Schulte innerbetriebliche Unterrichtseinheiten.

„Für 2018 können sich noch interessierte Damen und Herren für eine Bankausbildung bei der Volksbank melden. Wir nehmen ab sofort Bewerbungen entgegen“, erklärt Gertrud Schulte.