Getränke-Erlös für gemeinnützige Zwecke auf der „Schäl Sick"

Erstmals mobiler Geldautomat auf dem Festgelände

01.09.2016: Pützchen: Während Pützchens Markt betreibt die Volksbank Bonn Rhein-Sieg vor ihrer Filiale auf einen Getränkestand. An dem Ausschank auf der Marktstraße wurden im letzten Jahr 2.000 Euro für gemeinnützige Zwecke erwirtschaftet, die nun an vier Vereine /Institutionen verteilt werden.

Im Vorfeld des diesjährigen Jahrmarktes erhalten  die  Caritasgruppe der Kath. Kirchengemeinde St. Adelheid Pützchen und der Hospizverein Beuel je eine Spende in Höhe von 500 Euro. Die Zuwendungen fließen in die laufenden Projekte der beiden sozialen Initiativen zur direkten Hilfe für Bedürftige vor Ort.

Weitere 500 Euro gehen an den Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Holzlar, die mit ihren Einsätzen an Pützchens Markt und bei vielen Veranstaltungen auf der rechten Rheinseite für schnelle Hilfe bei Notfällen sorgt. Das Spendengeld wollen die Floriansjünger in die Anschaffung von Zelten für die Jugendgruppe investieren.

Das Haus Michael in Schwarz-Rheindorf darf sich ebenfalls über 500 Euro freuen. Die Einrichtung im Schatten der Doppelkirche benötigt im Küchenbereich eine neue Industrie-Spülmaschine und freut sich über die Finanzspritze zu den Anschaffungskosten.

Der Beueler Regionaldirektor Frank Schmantek übergab jetzt die Geldkuverts an die Vertreter der Vereine und Institutionen und erklärte:  „Wir hoffen auch in diesem Jahr auf eine durstige Kundschaft und auf besonders schönes Wetter, um das hohe Spendenergebnis des Vorjahres wieder erreichen zu können“.

Neben Mitarbeitern, Führungskräften und Azubis der Volksbank helfen auch in diesem Jahr Mitglieder des Beueler Regionalbeirats und des Aufsichtsrates bei der Bewirtung mit.

Die Volksbank sorgt nicht nur für kühle Getränke sondern auch für Bargeld-Nachschub auf dem Festgelände. Sie bietet erstmals neben dem stationären Geldausgabeautomat in der Filiale an der Marktstraße auch einen mobilen Geldausgabeautomaten an. Der Standort wird in der Nähe des Riesenrads sein, konkret: 100 Meter links zwischen der Geisterbahn „Geisterschlange“ und der Kinderachterbahn „Crazy Jungle“.