20*C+M+B+16

Sternsinger im Volksbank-Haus

06.01.2016: Bonn. Seit Jahren besuchen uns die Sternsinger im Volksbank-Haus und sammeln Spenden für weltweite Hilfsprojekte. Die Kinder aus der Bonner St. Winfried-Gemeinde singen vor dem großen Weihnachtsbaum im Forum ihre Lieder und überbringen den Segen zum neuen Jahr. Als äußeres Zeichen bringen sie über dem Eingang das Zeichen 20*C+M+B+16 an. Dabei rahmt die Jahreszahl 2016 den Spruch Christus Mansionem Benedicat ein; zu deutsch: Christus segne dieses Haus.

Im Jahr 2016 lautet das Motto der bundesweiten Sternsinger-Aktion Segen * bringen – Segen sein: Respekt für Dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit.  
 
Die Sternsinger engagieren sich im diesjährigen Beispielland Bolivien ganz konkret dafür, dass Diskriminierung und Ausgrenzung überwunden werden: In zahlreichen Projekten werden Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrer Herkunft gefördert, werden Vorurteile abgebaut und junge Menschen ermutigt, ihre Identität zu finden. Die Sternsinger-Spenden helfen der Stiftung Palliri in El Alto.
Respekt, Integration und Selbstbewusstsein sind die Eckpfeiler der Arbeit von Palliri. Bei Palliri bilden alle eine große Gemeinschaft – egal, welche Hautfarbe jemand hat oder woher er kommt. Seit 22 Jahren arbeitet die Stiftung in El Alto, der am schnellsten wachsenden Stadt Boliviens mit rund einer Million Einwohnern. Die Sternsinger unterstützen die Arbeit seit 2010.
45 Mitarbeiter und Freiwillige tragen dazu bei, dass Palliri mit seinem umfangreichen Angebot mehr als 400 Kindern und ihren Familien in El Alto wirksam und nachhaltig helfen kann