„Riesenschweinerei“ in Beueler Volksbank

04.08.2016: Beuel/LiKüRa: Die designierte LiKüRa-Prinzessin Kim I. (Messinger) hatte erklärt, dass sie während der kommenden Session statt Geschenken Spenden für den Förderkreis krebskranker Kinder und Jugendlicher Bonn sammeln möchte. Sie wolle dazu bei den Veranstaltungen ein Sparschwein aufstellen oder durch ihre Paginnen herum reichen, in das die Karnevalisten Spenden einwerfen können.

Volksbank-Regionaldirektor Frank Schmantek
erfuhr davon und reagierte sofort: „Als Volksbank leben wir das Motto „Wir machen den Weg frei“ und stellen Kim I. ein großes Sparschwein für diese gute Idee zur Verfügung. Gleichzeitig werden wir eine erste Spende in Höhe 333 Euro machen, damit diese Aktion mit einem Startkapital ausgestattet ist“, erklärte Schmantek.

Zeugen der „Schweinerei“ sind die Adjutantin der LiküRa, Sarah Hama sowie von der Volksbank die stellv. Regionalcenter-Leiterin Uta Shafaghi und Kundenberaterin Franziska Sprenger.

Hintergrund der Aktion ist, dass Kim Messinger bisher die Benefizgala des Förderkreises „Dat Bönnsche Hätz“ zugunsten des Förderkreis krebskranker Kinder und Jugendlicher Bonn moderierte, was selbstredend in der kommenden Session nicht möglich ist.