Journalistenpreis der Volksbanken

für Wirtschaftsserie im Bonner General-Anzeiger


20.06.2016: Bonn/Rhein-Sieg: Die geballte Frauenpower der Wirtschaftsredaktion des General-Anzeigers freute sich über den Journalistenpreis der Volksbanken, Raiffeisenbanken und Spar- und Darlehenskassen in Rheinland und Westfalen. Das Damen-Redaktionsteam  (von links: Claudia Mahnke, Henriette Jedicke, Delphine Sachsenröder, Nadine Klees, Katrin Puvogel und Juliane Schneider) hatte sich mit der Serie „Arbeiten mit Handicap“ am Wettbewerb „Wirtschaft vor Ort“ beteiligt. Bei der Siegerehrung in Düsseldorf gehörten Wilhelm Wester, Pressesprecher der Volksbank Bonn Rhein-Sieg und Ulrich Tückmantel, Chefredakteur der Westdeutschen Zeitung zu den ersten Gratulanten.


Die Jury lobte: „Eine sehr ungewöhnliche Serie, die auf die Arbeitswelt von Menschen mit Behinderungen eingeht und unter anderem Themen wie Jobsuche, Stellenmarkt, Existenzgründung, Beschäftigungsquoten von Behinderten sowie Förderungen bei der Einstellung von Menschen mit Handicap aufgreift.“

Quellenangabe: Foto - General Anzeiger