Auszubildende ins Berufsleben verabschiedet

Bonn/Rhein-Sieg. 29 junge Damen und Herren haben Mitte Januar mit der mündlichen Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg ihre Ausbildung bei einer Volksbank oder Raiffeisenbank in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis erfolgreich abgeschlossen. 

Die Gruppe traf sich jetzt zusammen mit den jeweiligen Ausbildern im Haus der Volksbank Bonn Rhein-Sieg.

Stellvertretend für alle Bankleiter begrüßte Jürgen Pütz, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bonn Rhein-Sieg die frisch gebackenen Bankkaufleute. Pütz gratulierte den sichtlich stolzen „Jung-Bankern“ zu ihren Leistungen und rief sie auf, nun praktische Erfahrungen im Bankgeschäft zu erwerben, vor allem aber die von den Genossenschaftsbanken angebotenen vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten zu nutzen.

Die frisch gebackenen Bankkaufleute hatten ihre Ausbildung bei der VR-Bank Rhein-Sieg, der VR-Bank Bonn, der Volksbank Bonn Rhein-Sieg, der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth, der Volksbank Wachtberg sowie der Raiffeisenbank Sankt Augustin erhalten.

Alle Auszubildenden haben ihre Prüfung bestanden, darunter acht Damen und Herren mit der Note „gut“. 27 junge Leute werden von ihren Ausbildungsbetrieben ins Angestelltenverhältnis übernommen. Zwei haben sich für die Aufnahme eines Studiums entschieden.

Die zweieinhalb Jahre dauernde Ausbildung wird durch einen schulischen Teil ergänzt. Für den innerbetrieblichen Unterricht zeichnet Michael Reinhard verantwortlich. Er ist Dozent für Bankausbildung beim Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband, der die regionale Ausbildung für die Genossenschaftsbanken organisiert.

„Für 2015 können sich interessierte Damen und Herren für eine Bankausbildung bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken melden. Alle Banken nehmen ab sofort Bewerbungen entgegen“, erklärt Gertrud Schulte, Ausbildungsleiterin der Volksbank Bonn Rhein-Sieg stellvertretend für die Genossenschaftsbanken in der Region.