Kicker und Fußbälle für Verein „Fußball gegen Gewalt“

Beuel. Nachdem sich unsere Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien den Weltmeistertitel erkämpft hat, verschenkt die Volksbank Bonn Rhein-Sieg einen Tischkicker an den Verein Fußball gegen Gewalt

Uta Shafaghi Leiterin der Volksbank-Filiale in Küdinghoven, hatte die gute Idee. Der Tischkicker stand während der Fußball-Weltmeisterschaft als Dekoration in der Beueler Volksbank-Filiale an der Friedrich-Breuer-Straße. „Der Kicker sollte nicht in irgendwelchen Magazinen verschwinden, sondern eine sinnvolle weitere Verwendung finden“, erklärt die rührige Filial-Leiterin

von links Regionaldirektor Frank Schmantek, Uta Shafaghi, Patrick Zielezny und Daniel Nöllgen beide Verein „Fußball gegen Gewalt“

 

Vorsitzender Daniel Nöllgen und Kassenwart Patrick Zielezny, nahmen den Kicker entgegen und zeigten sich sehr erfreut über die Zuwendung der Volksbank: „Mit dem neuen Tisch-Kicker können wir unsere Aktivitäten noch ausweiten!“

Als Überraschung packte Uta Shafaghi noch drei Leder-Fußbälle im aktuellen WM-Design oben drauf. Sie werden beim nächsten Benefiz-Fußball-Turnier, das der Verein am 13. und 14 September mit internationaler Beteiligung im Bonner Sportpark-Nord ausrichtet, zum Einsatz kommen.

Der Verein Fußball gegen Gewalt ist noch jung. Er wurde 2012 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, durch Benefizaktionen Spenden für die Hannah-Stiftung zu sammeln.

Weitere Infos:

www. fussballgegengewalt.de
www.hannah-stiftung.de