IT-Experte demonstrierte Hackerangriffe

Bonn/Rhein-Sieg. „Nur wer weiß, wie Hacker vorgehen, kann sich auch vor ihnen schützen“, sagte Sebastian Schreiber, Geschäftsführer der SySS GmbH aus Tübingen. Der Diplom-Informatiker zeigte auf Einladung der Volksbank Bonn Rhein-Sieg, Live- Hacking- Angriffe. Dabei wurde deutlich, wie leicht Handys, Laptops, USB-Sticks  und EDV-Netzwerke von Internet-Kriminellen angreifbar sind.

Jürgen Pütz, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG, betonte: „Es geht uns definitiv nicht um schnöde Effekthascherei, sondern wir wollen das Problembewusstsein schärfen und Lösungen aufzeigen, wie man sich vor der Internet-Kriminalität schützen kann.“

Die Berater der Volksbank wissen, dass IT-Sicherheit ein ständiges Thema in den Medien ebenso wie in großen und kleinen Betrieben, Unternehmen oder im privaten Sektor ist. Grund genug für die Volksbank Bonn Rhein-Sieg in Kooperation mit der VR-Leasing sowie der R+V Versicherung eine Vortrags- und Informationsveranstaltung durch zu führen. Über 100 interessierte Zuhörer waren der Einladung ins Volksbank-Haus gefolgt, um sich von den Spezialisten, Maßnahmen zum effektiven Schutz gegen Hackerangriffe erklären zu lassen.

Im Verlauf des Abends zeigte Diplom Betriebswirt Rainer Pietschmann, von der VR-Leasing AG, problem- und nutzungsorientierte Möglichkeiten der IT-Sicherheit für Hard- und Software- Anwendungen auf. Hubert Lanzerath, Key Account Manager der R+V Versicherung AG, beleuchtete das Thema der Absicherung von IT-Risiken.

Die Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG stellte mit Diplom Kaufmann Frank Ackermann ebenfalls einen Referenten. Der Leiter der Abteilung E-Banking referierte über sicheren und effizienten Zahlungsverkehr.

Impressionen