Volksbank Bonn Rhein-Sieg begrüßt 60.000. Mitglied

Vorstandsvorsitzender Pütz: „Wir wachsen in allen Bereichen!“

Plus bei Krediten, Einlagen und im Wertpapiergeschäft

 

Bonn/ Rhein-Sieg-Kreis. Große Freude bei der Volksbank Bonn Rhein-Sieg. „Wir haben wenige Tage vor dem Jahresende 2013 die Marke von 60.000 Mitgliedern erreicht und übersprungen“ erklärt Vorstandsvorsitzender Jürgen Pütz. Jubiläums-Bankteilhaberin ist Sophia Almendro Ibanez aus Vilich-Müldorf (im Bonner Stadtbezirk Beuel). Die erst 10jährige Sophia darf sich über einen Gutschein für einen Besuch im Phantasialand mit ihren Eltern und dem kleinen Bruder Luca freuen.

Nach den Worten von Bankchef Pütz erlebte der Genossenschaftsgedanke in der Staatsschuldenkrise eine regelrechte Renaissance: „Immer mehr Menschen wünschen sich Banken mit demokratischen Strukturen. Manche gehen dafür sogar auf die Straße. Volksbanken und Raiffeisenbanken erfüllen diese Forderung seit mehr als 150 Jahren. Mit 60.000 Mitgliedern sind wir die größte Personen-vereinigung in der Region!“

„Wir sind mit den Ergebnissen des Jahres 2013 zufrieden“, so lautet das allgemeine Resümee des Vorstandsvorsitzenden Pütz während der Jahrespressekonferenz der Volksbank Bonn Rhein-Sieg im Bonner Volksbank-Haus.

Da die Investitionsbereitschaft der Häuslebauer und der gewerblichen Kunden auch in 2013 ungebrochen ist, florierte das Kreditgeschäft der Volksbank, das um 5,5 Prozent oder 60 Millionen Euro auf 1,14  Milliarden Euro expandierte.

Die Volksbank Bonn Rhein-Sieg ist dem Mittelstand der Region traditionell eng verbunden. „Die Gewinnsituation der Unternehmen ist gut. Die Investitionsbereitschaft und damit der Kreditbedarf sind auch in 2013 weiter gestiegen“, meinte Jürgen Pütz bei der Präsentation der Jahreszahlen.

Deutliche Zuwächse verzeichnet die größte Genossenschaftsbank der Region trotz des niedrigen Zinsniveaus auch auf der Einlagenseite, die um 2,9 Prozent oder 42,4 Millionen Euro auf 1,50 Milliarden Euro angestiegen ist....