Training für die Zukunft

Volksbank macht Jugendliche fit für Bewerbungen

22.09.2014: Bonn/Rhein-Sieg. Bewerbungen richtig zu schreiben, haben viele Jugendliche nie wirklich gelernt und insbesondere das, was danach kommt, ist für viele Neuland. Worauf habe ich zu achten? Was kommt auf mich zu? Was möchten zukünftige Arbeitgeber von mir wissen? Fragen über Fragen, die dem Weg zum Praktikum oder zur Ausbildungsstelle begleiten. Die Volksbank Bonn Rhein-Sieg bietet für Schulabgänger aller Schulformen ein kostenloses Bewerbungstraining an, bei dem Interessierte die Kniffe und Feinheiten der Bewerbungswelt erfahren.

Nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren ist auch am 12. November im Volksbank-Haus wieder ein Workshop geplant. Gertrud Schulte, Ausbildungsleiterin der Volksbank Bonn Rhein-Sieg hat das Training konzipiert. Mit ihrem Erfahrungshorizont werden vom Lebenslauf bis zum Vorstellungsgespräch alle Unklarheiten theoretisch und vor allem praktisch beseitigt.

  • Das nächste Bewerbungstraining findet am Mittwoch, 12.11. 2014, in der Zeit von 14.00 bis ca. 18 Uhr im Volksbank-Haus an der Bonner Rheinaue, Heinemannstraße 15, statt.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Das Training richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, insbesondere Schulabgänger aller Schulformen, die in 2015 oder 2016 eine Ausbildung beginnen möchten (nicht nur Bank-Ausbildung!)
  • Anmeldungen sind auf der Homepage der Volksbank www.vobaworld.de/bewerbungstraining online möglich.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

 

„Durch den Workshop erkennen die Teilnehmer ihre Stärken und bekommen Tipps, wie sie ihre Schwächen abbauen können.“, erklärt Gertrud Schulte, die Wert darauf legt, dass das Training für alle Branchen geeignet ist und nicht nur auf Bewerbungen bei Kreditinstituten zugeschnitten ist.

Im Seminar geht es um praktische Hilfestellungen beim Anfertigen schriftlicher Bewerbungen, es werden Einstellungstests geprobt und Gruppendiskussionen sowie Vorstellungsgespräche simuliert. Die Trainerinnen und Teilnehmer stellen zu Beginn den korrekten Aufbau einer Bewerbung zusammen. Die Diskussionen über ein vorgegebenes Thema lockern die Stimmung auf und nehmen dem ein oder anderen die Hemmungen vor einem Einzelgespräch. „Wichtig ist uns, dass die Teilnehmer sich wohl fühlen und etwas mit nach Hause nehmen, wie zum Beispiel ein konstruktives Feedback aus der Gruppe.“, ergänzt Gertrud Schulte.

Mit nach Hause nehmen die angehenden Auszubildenden umfangreiche Unterlagen, in denen der Inhalt zusammengefasst ist. Bei Bedarf lassen sich dann Struktur und Aufbau der einzelnen Workshop-Elemente nachlesen und auffrischen.

Auch die Volksbank Bonn Rhein-Sieg stellt jährlich ca. 15 Auszubildende ein. Eine im Vergleich zu anderen Banken und Betrieben stark praxisorientierte Ausbildung ist das Geheimnis des Erfolges der Voba-Schützlinge.