7.500 Euro-Soforthilfe des Solidaritätsfonds der Volksbank Bonn Rhein-Sieg für Gut Ostler

Bonn. Eine Groß-Spende aus dem neuen Solidaritäts-Fonds der Volksbank Bonn Rhein-Sieg in Höhe von 7.500 Euro geht an den Bildungs- und Erlebnisbauernhof Gut Ostler in Lessenich-Messdorf, der durch das starke Unwetter am 1. Juli stark in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Das Unwetter verwüstete einen großen Teil des Anwesens. Die Wassermassen machten landwirtschaftliche Maschinen sowie viele Kleingeräte wie Schweißapparat, Elektrowerkzeug und Kompressor unbrauchbar. Kartoffel- und andere Jungpflanzen wurden aus dem Acker geschwemmt. Große Mengen Tierfutter sind durch den Schlamm ruiniert worden.

Um den Betrieb wieder aufzubauen, benötigt der Bauernhof finanzielle Unterstützung. Mit der Soforthilfe aus dem Solidaritätsfonds werden die dringendsten Schäden an den Einrichtungsgegenständen behoben sowie Tierfutter finanziert. Des Weiteren dient die Hilfe dazu, dass der Betrieb des Bauernhofes weiterläuft, da jetzt die Hochsaison auf Gust Ostler beginnt und viele Ausflüge und Schulprogramme durchgeführt werden.

 

Martin Baumgart und das Team vom Gut Ostler freuen sich über die Unterstützung: „Wir bedanken uns herzlich für die großartige Hilfe, die wir bisher in Form von Sach- und Geldspenden erhalten haben! Einen besonderen Dank zollen wir unserer Hausbank, der Volksbank Bonn Rhein-Sieg, für die unbürokratische und schnelle Hilfe. Von den Hilfsangeboten und der Solidarität so vieler Menschen, die uns bisher unterstützt haben, sind wir überwältigt. Es ist ein gutes Gefühl, in so einer Situation nicht alleine zu sein.“

 

Volksbank-Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender des Stiftungsrates Jürgen Pütz machte sich vor Ort ein eigenes Bild: „Als ich das Ausmaß der Schäden erkannte, war es für uns eine Selbstverständlichkeit, Gut Ostler mit einer Soforthilfe aus unserem Solidaritätsfonds zu helfen. Ich kenne Gut Ostler als behindertenfreundliches Unternehmen, das mit Arbeits-und Ausbildungsplätzen für Behinderte eine vorbildliche Integrationsarbeit leistet.“

Mit dem Bio-Bauernhof Gut Ostler wurde die erste solidarische Landwirtschaft in Bonn gegründet. Ihre Intention ist es, eine nachhaltige Lebensmittelversorgung in Bonn zu etablieren.

 

Die Vertreterversammlung der Volksbank Bonn Rhein-Sieg hatte im Juni des vergangenen Jahres beschlossen, erstmalig in der über 110jährigen Geschichte der Volksbank, einen eigenen Solidaritätsfonds einzurichten. Die Mittel des Fonds sollen zur Unterstützung von gemeinnützigen sozialen und kulturellen Initiativen und insbesondere für unverschuldet in Not geratene Mitglieder der Genossenschaft verwendet werden.