Bequem, professionell und flexibel

Fondslösungen für den Mittelstand

Unsere Fondslösungen für Unternehmen und institutionelle Anleger bieten viele Vorteile, denn im Gegensatz zur Anlage in einzelnen Wertpapieren ist die Vermögensanlage in Fonds sehr viel bequemer. Fondsanleger müssen sich nicht permanent mit den aktuellen Entwicklungen der schnelllebigen Börse befassen und können dennoch von den Wachstumschancen der Kapitalmärkte profitieren.

  • Die Fonds unseres erfahrenen Partners Union Investment bieten Ihnen die Möglichkeit, auch mit einem vergleichsweise geringen Betrag in eine Vielzahl von Wertpapieren unterschiedlicher Märkte, Branchen und Regionen gleichzeitig zu investieren.
  • Fondsanteile können in der Regel börsentäglich verkauft werden, so dass sich Liquiditätsvorgaben leicht erfüllen lassen. Vor dem Hintergrund oft enger unternehmerischer Spielräume und spezifischer Bedürfnisse empfehlen sich die Fondslösungen als attraktive Anlagealternative gerade für mittelständische Unternehmen.
  • Mit unseren Fonds nutzen Sie die gebündelte Kompetenz der Experten von Union Investment. Renditeorientierte Anleger finden ebenso ein Angebot wie sicherheitsorientierte. Ob kurz-, mittel- oder langfristige Anlage - wir bieten die richtige Alternative.
  • Für den Mittelstand steht zumeist die Sicherheit der Anlage an erster Stelle. Union Investment setzt daher in allen Marktphasen auf ein konsequentes Risikomanagement als zentralen Bestandteil des Investmentprozesses. Unter dem Begriff IMMUNO entwickelt Union Investment bereits seit über 15 Jahren mit großem Erfolg maßgeschneiderte, dynamische Wertsicherungskonzepte.

Unsere Investmentfonds für den Mittelstand eröffnen Renditechancen bei kontrolliertem Risiko.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt